Das Training am gestrigen Sonntag verlief routiniert und ohne besondere Vorkommnisse. Rund 60 Windhunde drehten bei wieder normalen Temperaturen ihre Trainingsrunden und freuten sich nach zwei Wochen hitzefrei wieder den „Hasen“ fangen zu können. Keine der Windhundrassen dominierte das Training, Rassenvielfalt war angesagt. Das Geläuf hätte etwas mehr Wasser vertragen, doch, wie schon berichtet, wurden wir von der Gemeinde gebeten den Wasserverbrauch einzuschränken. Das bedeutet beim Training, daß die Hunde je nach Rasse ca. 3/10 bis 5/10 Sek. je Runde langsamer laufen. Den Hunden ist das egal, manchem Besitzer nicht. 

Liebe Windhundfreunde, das nächste Training ist am Sonntag, 30. August. Es sind normale Temperaturen angesagt, also können wir uns auf ideale Bedingungen einstellen. Bitte meldet Euch mit allen Koordinaten (Name, Adresse, etc., Anzahl der Personen und Hunde, gewünschte Distanz) bei Heiko Hasenstab, „norway.kim@t-online.de“ für das Training an. Die Anzahl der Hunde bleibt weiterhin auf 80 beschränkt. Es können beliebig Gruppenläufe angemeldet werden. Wir freuen uns auf einen ereignisreichen Trainingstag!

Liebe Windhund-Rennsportfreunde, wir wollen die Trainingstage etwas spannender und abwechslungsreicher gestalten. Deshalb werden wir am 6.9. und 13.9. ein Training unter erleichterten Wettkampfbedingungen anbieten:

 

Verwandte Beiträge