Weihnachtsgrüße aus Hünstetten

Weihnachtsgrüße aus Hünstetten

 

Liebe Windhundfreunde,
 
ein für uns alle schwieriges Jahr neigt sich dem Ende, wir bedanken uns bei allen, die uns in der vergangenen Trainingssaison treu zur Seite gestanden und uns in vielerlei Hinsicht geholfen haben, gut und sicher durch dieses Jahr zu kommen. Unser Ziel, alle Zwei- und Vierbeiner gesund durch die gut besuchte Trainingssaison zu bringen, ist mit Euer aller Hilfe, Rücksicht und Befolgung bestehender Corona-Verordnungen, gelungen. Danke dafür.
 
Wir wünschen Euch allen ein friedliches, besinnliches Weihnachtsfest und einen schönen, ruhigen Jahreswechsel. 
 
Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen mit Euch und Euren Vierbeinern in 2021. 
 
Frohe Festtage !
 
Euer WRU Hünstetten e.V.
Wir präsentieren den Windhund-Arena-Kalender 2021

Wir präsentieren den Windhund-Arena-Kalender 2021

Liebe Freunde des Windhund-Rennsports, das Jahr 2020 war schon ein besonderes Jahr, in jeder Hinsicht. Wir mußten Dinge akzeptieren, die wir nicht beeinflussen konnten. Also mußten wir auch akzeptieren, daß uns für den Kalender 2021 die spektakulären Bilder vom Rennen fehlen, ebenso wie die Bilder von Karin Kölsch und Armin Hauke. Es ergab sich die Frage ob wir überhaupt einen Kalender produzieren sollten? Daraufhin haben wir die Trainingsbilder des Jahres 2020 durchforstet und uns für einen Kalender mit einer geringeren Auflage entschieden. Wie schon erwähnt, es fehlen die Actionbilder vom Rennen, aber es sind doch einige ausdrucksstarke Trainingsfotos dabei und wir hätten uns leichter getan, wenn zumindest die schwarzen Hunde beim Training mit Renndecke gelaufen wären. 

Nun wünschen wir noch allen Windhund-Infizierten frohe Weihnachtstage und viel Glück und Gesundheit für das Jahr 2021! Es kann nur besser werden!

 

Eine außergewöhnliche Saison ist beendet!

Eine außergewöhnliche Saison ist beendet!

Liebe Windhundfreunde, da auch im Rheingau-Taunus-Kreis die Zahl der mit Corona infizierten steil nach oben zeigt und ab diesem Montag in Hessen verschärfte Regeln zur Anwendung kommen, hat sich der Vorstand entschieden in diesem Jahr kein Training mehr zu ziehen. Dies ist bedauerlich – doch die Gesundheit geht vor – und wir bitten um Verständnis.

Für das gestrige Training waren ursprünglich nur 35 Hunde gemeldet, doch nachdem bekannt wurde, daß das Rennen in Oberhausen abgesagt wurde, kamen kurzfristig nochmals 35 Hunde dazu und somit hatten wir die gleiche Teilnehmerzahl wie eine Woche zuvor. Eigentlich ist es schade, daß die Saison vorbei ist, denn das Geläuf hat die nötige Feuchte und wird von Woche zu Woche besser. Das Training wurde wie immer routiniert und zügig abgewickelt und es gab keinerlei besondere Vorkommnisse. Nun sind die Mitglieder des Vereins gefordert bei zwei geplanten Arbeitseinsätzen das Gelände auf Vordermann zu bringen und die Technik winterfest zu verstauen.

Auch Karin Kölsch war anwesend und hat uns einige Fotos vom Training zugesandt. Herzlichen Dank!

Bei all unseren Gästen und Trainingsteilnehmern wollen wir uns ganz herzlich für das entgegen gebrachte Vertrauen und die zahlreiche Trainingsteilnahme bedanken. Auch an die Mitglieder, die Woche für Woche bereit stehen um ein Training zu ermöglichen, an dieser Stelle ein großes DANKE! Es war für uns alle ein außergewöhnliches Jahr und wir wissen nicht wie es weiter geht. Deshalb an alle viele Grüße, bleibt gesund, bis zum nächsten Jahr!

 

Optimale Bedingungen beim Training am Sonntag, 11. Oktober

Optimale Bedingungen beim Training am Sonntag, 11. Oktober

Ja, das war ein Trainingstag wie wir ihn uns wünschen. 70 gezeitete Hunde im ersten Durchgang, dazu 10 Junghunde. U.a. 28 Salukis, 13 Greyhounds und 10 Whippets am Start. 7 Lizenzläufe erfolgreich absolviert. Teilweise sehr gute Laufzeiten, was für hohe Qualität der anwesenden Hunde und für ein gutes Geläuf spricht. Und es waren auch einige interessante Gruppenläufe zu sehen. Genügend Helfer vor Ort und damit auch die Möglichkeit, daß Funktionäre sich abwechseln können. Auch das Wetter hat mitgespielt, es gab zwar die eine oder andere Wolke aber es blieb trocken und für die Hunde waren es ideale Temperaturen. So kann es noch einige Wochen weitergehen. Wir drücken die Daumen! 

Achtung, liebe Windhundfreunde, das nächste Training findet am Sonntag, 18. Oktober, statt. Der Wetterbericht meldet für Mitte der Woche Regen aber für kommenden Samstag und Sonntag wieder trocken. Das sieht so aus als wären das optimale Bedingungen um ein perfektes Geläuf zu präparieren. Bitte meldet Euch im Laufe der Woche, mit allen Koordinaten (Name, Adresse, etc., Anzahl der Personen und Hunde, gewünschte Distanz) bei Monika Rühl, MRuehl@t-online.de für das Training an. Die Anzahl der Hunde ist weiterhin auf 80 beschränkt. Gruppenläufe machen das Training interessanter und spannender.

 

Geplantes Training am Sonntag, 27.09., ist leider ausgefallen

Geplantes Training am Sonntag, 27.09., ist leider ausgefallen

Nachdem es nun über 6 Wochen in Hünstetten keinen Tropfen regnete, hatten wir von Samstag auf Sonntag nun 24 Stunden Dauerregen. Das hat das Geläuf nicht verkraftet, die Bahn war regelrecht abgesoffen. Unseren Versuch, das Geläuf mit dem Abziehgerät zu verdichten, scheiterte kläglich, denn die Oberfläche war total aufgeweicht, der Trecker hinterließ tiefe Spuren und man lief wie auf Pudding. Deshalb haben wir die Entscheidung getroffen, an diesem Tag kein Training zu ziehen, denn es wäre für die Hunde zu gefährlich gewesen. Die Gesundheit unserer Hunde steht an oberster Stelle. Die anwesenden Teilnehmer haben sich überzeugt, daß ein Training nicht möglich war und absolutes Verständnis gezeigt.

Achtung, liebe Windhundfreunde, das nächste Training findet am Sonntag, 4. Oktober, statt. Bitte meldet Euch im Laufe der Woche, mit allen Koordinaten (Name, Adresse, etc., Anzahl der Personen und Hunde, gewünschte Distanz) bei Monika Rühl, MRuehl@t-online.de für das Training an. Die Anzahl der Hunde ist weiterhin auf 80 beschränkt. Es können auch Gruppenläufe gemeldet werden. Weitere Meldungen nehmen wir auf die Warteliste und informieren falls es Abmeldungen gibt. Wir bitten um Verständnis.

Windhundtraining auf Sparflamme?

Windhundtraining auf Sparflamme?

Über das Training am Sonntag, 20.09., gibt es nicht viel zu berichten, denn „nur“ 40 Windhunde hatten den Weg in die Windhund-Arena gefunden. Alle Läufe wurden zügig und professionell gezogen, ansonsten gab es keine nennenswerten Vorkommnisse. Allerdings stellt sich die Frage ob der Aufwand im Vorfeld mit der Bewässerung des Geläufs – wir hatten seit 5 Wochen keinen Regen – noch in einem vernünftigen Verhältnis steht. Denn die Trainingsgebühren decken bei so geringer Teilnahmezahl keineswegs die hohen Wasserkosten. Damit aber keine falsche Meinung aufkommt, wir werden keinesfalls bei der Bewässerung sparen, denn die Gesundheit der Hunde ist uns absolut wichtig.

Achtung, liebe Windhundfreunde, das nächste Training findet am Sonntag, 27. Sept., statt. Bitte meldet Euch im Laufe der Woche, mit allen Koordinaten (Name, Adresse, etc., Anzahl der Personen und Hunde, gewünschte Distanz) bei Monika Rühl, MRuehl@t-online.de für das Training an. Die Anzahl der Hunde ist weiterhin auf 80 beschränkt. Es können auch Gruppenläufe gemeldet werden. Weitere Meldungen nehmen wir auf die Warteliste und informieren falls es Abmeldungen gibt. Wir bitten um Verständnis.

Am Samstag, 03.10., findet unser diesjähriges Jederhund-Rennen statt. Soweit wir beim Training erfahren haben, sind wir fast ausgebucht. Am darauffolgenden Sonntag, 04.10., ist dann wieder Trainingstag für die Windhunde angesagt.