Tolle Hunde – Nette Gäste – Bestes Wetter!

Tolle Hunde – Nette Gäste – Bestes Wetter!

Was will man mehr? Ja, es waren einige „Hochkaräter“ am Start beim Training am 17. Oktober. Und es hat Spaß gemacht zu sehen, mit welcher Leistungsbereitschaft die Vertreter der verschiedenen Windhunderassen ihre Runden absolvierten. Und es hat auch Spaß gemacht wieder mit Gleichgesinnten zusammen zu sitzen und die Lage sowohl in unserem Verband wie auch im VDH und der FCI zu diskutieren. Wenn wir dann den Blick in die Zukunft richten, haben wir allerdings größte Bedenken, daß es eine Perspektive für den Windhundsport gibt. An diesem Tag hat aber auch Spaß gemacht, daß uns wieder einmal liebe, nette Windhundfreunde aus Österreich besucht haben. Und es hat Freunde bereitet, daß vermehrt Gruppenläufe zu sehen waren, was vor allem den Fotografen Laune bereitete.

Das nächste Training findet am Sonntag, 24. Oktober, statt. Wir wollen die Regelung mit Voranmeldung beibehalten und bitten um Anmeldung an Karin Hillenbrand: titus2000@kabelmail.de

 

So kann es noch einige Wochen weitergehen!

So kann es noch einige Wochen weitergehen!

Ja, das war ein Trainingstag wie wir ihn uns öfter wünschen. Schönstes Herbstwetter mit viel Sonnenschein – 75 Windhunde und 15 Hunde einer Hundeschule am Start und somit endlich wieder einmal volles Haus in Hünstetten – auf der Terrasse sitzen, den Trubel verfolgen und sich von der Kantine verwöhnen lassen – all das trug zur guten Laune der Teilnehmer bei.

Auch vom sportlichen her kann man viel Positives und Bemerkenswertes berichten. Es war wie „früher“, fast alle Windhundrassen am Start und bei den Whippets und Greyhounds war viel Qualität am Start und es wurden beachtliche Trainingszeiten registriert. Etwas konstruktive Kritik muß auch sein, denn mich wundern die vielen Sololäufe. Wo sollen denn die Hunde lernen in einem Feld zu laufen wenn nicht im Training? Ein weiterer Ansatz sollte sein, das Junghundetraining zu überdenken. Dieses Thema wollen wir im neuen Jahr angehen und den Nachwuchs mit mehr Zeit und Sorgfalt auf ihre Rennkarriere vorbereiten. Bis dahin: drückt die Daumen, daß wir noch einige schöne Herbstsonntage haben.

Karin Kölsch hat uns einige tolle Bilder übermittelt mit dem Vermerk: „Hallo, anbei meine Fotos vom Schönwettertraining, hat Spaß gemacht mal wieder mehr Abwechslung beim Fotografieren zu haben.

Das nächste Training findet am Sonntag, 17. Oktober, statt. Wir wollen die Regelung mit Voranmeldung beibehalten und bitten um Anmeldung an Karin Hillenbrand: titus2000@kabelmail.de

 

 

 

Der große Regen war für Sonntag angesagt

Der große Regen war für Sonntag angesagt

. . . und das hat uns wieder einmal total verunsichert. In der Vorhersage war die ganze Vorwoche für den Sonntag starker Regen gemeldet. Was tun? Das Training absagen? Wir haben uns dann dafür entschieden es nicht abzusagen und wollten sehen was passiert. Selbstverständlich haben wir auch im Vorfeld nicht gewässert, denn es sollte ja Wasser von oben kommen. Das Ergebnis war, es hat den ganzen Sonntag nicht geregnet, das Geläuf hätte Wasser vertragen und wir hätten auch noch einige Teilnehmer vertragen, die wegen der Vorhersage nicht kamen.

Das Training fand dann mit ca. 40 teilnehmenden Hunden wieder bei idealen Bedingungen statt. Besondere Vorkommnisse gab es nicht. Allerdings würden wir uns freuen, wenn es wieder einmal ein volles Haus gibt, denn dann macht auch das Fotografieren mehr Spaß und vor allem gibt es mehr Gruppenläufe und alles gestaltet sich interessanter.  

Das nächste Training findet am Sonntag, 10. Oktober, statt. Zunächst wollen wir die Regelung mit Voranmeldung beibehalten und bitten um Anmeldung an MRuehl@t-online.de

 

Das Ende der Trainingssaison ist absehbar!

Das Ende der Trainingssaison ist absehbar!

Auch an diesem Trainingssonntag war die Teilnahme überschaubar. Einige Basenjis hatten sich verabredet und trugen somit zu einer akzeptablen Teilnehmerzahl bei. Das positive an so einem ruhigen Trainingstag ist, daß man die Zeit hat das eine oder andere Schwätzchen zu halten. So erfuhren wir auch mehr durch Zufall, was die Hintergründe der Unruhen waren, die zum Rücktritt einiger DWZRV-Vorstandsmitglieder führten. Soweit ich erfahren habe, haben sich einige „Landesfürsten“ dabei nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das erinnert mich an die Teilnahme bei einer Arbeitsgruppe vor ca. 10 Jahren, wo ich die Frage stellte wozu man „Landesfürsten“ braucht. Leider habe ich bis heute keine Antwort erhalten.  

Herzlichen Dank an Henriette Gref für die nachstehenden Fotos!

Herzlichen Dank an Karin Kölsch für die nachstehenden Fotos!

Das nächste Training findet am Sonntag, 3. Oktober, statt. Zunächst wollen wir die Regelung mit Voranmeldung beibehalten und bitten um Anmeldung an MRuehl@t-online.de

 

 

Wenig Teilnehmer beim Training am Sonntag, dem 19. September

Wenig Teilnehmer beim Training am Sonntag, dem 19. September

Ca. 40  Windhunde und ihre Besitzer haben einen gemütlichen Trainingstag in der Windhund-Arena erlebt. Da gleichzeitig die Kurzstrecken-Meisterschaft in Kleindöttingen und der Dt. Coursingsieger in Grab stattfand, waren etliche unserer Mitglieder und Stammgäste bei diesen Veranstaltungen am Start. Allerdings erlebten wir einen interessanten Trainingstag, denn es waren wieder einmal einige Afghanen am Start und auch uns bisher unbekannte Windhunde machten die ersten Schritte auf dem Geläuf der Windhund-Arena. Auch die Zweibeiner kamen auf ihre Kosten, denn die Küche hatte groß aufgefahren. 

Die Überraschung war groß, als wir am Samstag auf das Gelände kamen und feststellen mußten, daß man sich wieder einmal mutwilligen Zugang verschafft hatte und die Gelegenheit nutzte um eine wilde Party zu feiern. Das größte Übel bei der Sache war, daß man Glasflaschen zertrümmert hat und die Scherben im Gras verstreut liegen ließ. Eine absolute Gefahr für unsere Hunde. Wir werden Maßnahmen ergreifen um in Zukunft solche Randale zu unterbinden.

Das nächste Training findet am Sonntag, 26. September, statt. Zunächst wollen wir die Regelung mit Voranmeldung beibehalten und bitten um Anmeldung an MRuehl@t-online.de

Ein interessanter und abwechslungsreicher Trainingstag

Ein interessanter und abwechslungsreicher Trainingstag

Rund 60 Vierbeiner (incl. Junghunde) waren zum Training angemeldet und auch angereist. Es waren einige neue Gesichter zu sehen, wie auch Windhundfreunde die von weither angereist waren. Was uns wunderte, da ja die EM in Münster erst vor einer Woche stattfand. Es waren auch Hunde angereist, die nochmals ihr Leistungsvermögen vor der Kurzstrecken-Meisterschaft in Kleindöttingen testen wollten. Überraschend viele Greyhounds waren am Start und es waren einige Hochkaräter dabei. Freude bereiteten uns einige Windhund-Babys – leider werden sie zu schnell erwachsen.

Soweit wir heute vernommen haben, ist für das nächste Training ein „Grilltag“ geplant, mit vielen verschiedenen leckeren Salaten!

Das nächste Training findet am Sonntag, 19. September, statt. Zunächst wollen wir die Regelung mit Voranmeldung beibehalten und bitten um Anmeldung an MRuehl@t-online.de