Es sind nur noch knapp eine Woche bis zum jeweiligen Meldeschluß und nur noch knapp 2 Wochen bis zur Ausstellung und zum Rennen. Am vergangenen Samstag, 6.7., war Arbeitseinsatz angesagt und einige fleissige Helfer erledigten die ersten Vorbereitungen. Am kommenden Samstag, 13.7., findet ein weiterer Arbeitseinsatz zur Vorbereitung statt und wir hoffen, daß nicht immer nur die gleichen wenigen Mitglieder zum Arbeiten erscheinen.

Das Training am Sonntag, 7.7., verlief nicht optimal. Wir hatten zwar im Vorfeld etliche Wagen Wasser auf die Bahn gebracht, doch das reichte nicht aus und das Geläuf war zu locker. Dann gab es eine Störung an einer Hasenzugmaschine und auch der Traktor mit dem Abziehgerät entschied sich zu streiken. Auch bei den Funktionären war teilweise mangelnde Konzentration festzustellen.

Das Training kam wieder einer kleinen Veranstaltung gleich, denn es waren über 90 Hunde am Start (davon 20 Whippets und 22 Greyhounds) und die Qualität der Hunde war enorm hoch, ein Großteil wird auch zum Rennen melden. Und es war auch wieder ein internationales Training, denn Teilnehmer aus Belgien, Holland und aus Österreich nahmen daran teil. Bedingt durch das tiefe Geläuf waren die gelaufenen Zeiten etwas langsamer als gewohnt und bedingt durch die technischen Probleme war wenig Zeit zum Fotografieren – folglich nachstehend nur wenige Bilder. 

Die nachstehenden Bilder wurden uns freundlicherweise von Christian Mallebré zur Verfügung gestellt:

Verwandte Beiträge