Am gestrigen Sonntag, 03.11., fand das letzte Training der Saison statt. Es war ein Trainingstag der uns herausforderte. Zuerst gab es Probleme mit der Zeitnahme mit der Analyse, daß das Netzteil defekt ist. Danach hatten wir Probleme mit den Hasenzugmaschinen mit dem Ergebnis, daß die ersten beiden Maschinen getauscht werden mußten und erst mit der dritten das Training begonnen werden konnte. Doch aller guten Dinge sind 3, nachdem wir die ersten Fotos geschossen hatten, mußten wir leider feststellen, daß der Autofocus an der Kamera streikte und die Störung vor Ort nicht behoben werden konnte. Deshalb auch nur wenige Bilder vom Training, an dem rund 50 Windhunde teilnahmen und die Mühe belohnten, die wir am Samstag und Sonntag mit der Präparation des Geläufs hatten.

Nun überwiegt die Erleichterung, daß Hund und Mensch erst einmal die anstehende Pause genießen können. Allen Windhundfreunden, die uns an den Veranstaltungen und an den Trainingstagen mit ihrer Teilnahme das Vertrauen ausgesprochen haben, sagen wir ganz herzlich DANKE! 

 

Verwandte Beiträge