Wir hatten am Samstag, 7.8.21, die DRK-Rettungshundestaffel des Rheingau-Taunus-Kreises zu Gast, die mit ihren ausgebildeten Rettungshunden den ganzen Tag außerhalb und innerhalb unseres Vereinsgeländes nach „Opfern“ suchten. Nachdem alle „Verschollenen“ von den Hunden gefunden wurden, verweilten die Hundeführer und wir bei Kaffee und Kuchen auf unserer Terrasse und wir tauschten uns über hundeübergreifende Themen aus. Es war ein sehr interessanter Tag, der uns Einblick in diese viele Menschenleben rettende Arbeit mit Hunden ermöglichte. Danke, dass Ihr da ward, liebes DRK-Rettungshundeteam des Rheingau-Taunus-Kreises.
 
„Am Samstag durften wir auf dem Gelände des Windhund-Rennvereins Hünstetten und dem angrenzenden Waldgebiet unser Flächentraining absolvieren. Das Gelände stellte neue Aufgaben und viele Ablenkungen an unsere Hundeteams, die erfolgreich abgearbeitet werden konnten. Ein besonderer Dank geht an Katharina Rediske-Akins die uns im Anschluss mit Kaffee und selbst gemachten Kuchen verwöhnte. Vielen Dank für den Trainingstag und hoffentlich bis bald.“
Roman Röhr, DRK Rettungshundestaffel Rheingau-Taunus
 
 
Am Sonntag erlebten wir dann einen grandiosen Windhundtrainingstag mit einer Beteiigung von über 60 Windhunden und ambitionierten Gästen der Rettungshundestaffel des DRK, die auch das „Häschen“ jagen durften. Es war ein Wochenende, das uns den Hund als den besten Freund des Menschen in verschiedenen Lebensbereichen wieder einmal veranschaulicht hat.
 
Das nächste Training findet am Sonntag, 15. August, statt. Zunächst wollen wir die Regelung mit Voranmeldung beibehalten und bitten um Anmeldung an MRuehl@t-online.de
 

Verwandte Beiträge