Am 29.8.21 veranstaltete der WRU sein 3. Jederhundrennen mit einer Teilnehmerzahl von 93 Struppies und ihren zweibeinigen Begleitern. Die gepflegte Anlage und ein top präpariertes Geläuf sowie ein motiviertes WRU-Team und etliche externe Helfer sorgten für einen exzellenten Ablauf und einen sehr entspannten Tag mit den lauffreudigen Hunden. Pünktlich um 10.00 Uhr wurde der Start für den ersten Struppi freigegeben, unser mit frischen Brötchen vorbereitetes Frühstücksbüffet wurde dankend angenommen und um die Mittagszeit wurde gegrillt und leckere hausgemachte Salate mit Baguette fanden guten Zuspruch. 
 
Unser Plan sah u.a. drei Demo-Läufe von Whippets, Salukis und Greys in der Pause vor. Da die Bahnverhältnisse aufgrund des anhaltenden leichten Regens die Gegengerade nicht begehbar machten, entschlossen wir uns, zu improvisieren. Die „Supersprintstrecke“ wurde für Whippets und Salukis gewählt. Das bedeutete für die Whippets einen Lauf vom Whippet-Start bis nach dem Zielrichterhaus und für die Salukis einen kurzen Sprint auf der Startgerade. So kamen auch diese Windhunde zumindest minimal auf ihre Kosten, ohne Gefahr zu laufen, sich zu verletzen. Improvisation war oberstes Gebot. Der Grey-Demo-Lauf wurde gestrichen. In der Kürze liegt die Würze: die Zuschauer waren begeistert. 
 
Die grosse Tombola hielt große und kleine Überraschungen bereit. Die beiden Hauptgewinne bestanden aus zwei Hotelgutscheinen eines im Rhein-Main-Gebiet ansässigen 5-Sterne Hotels für jeweils 2 Personen für 1 Übernachtung mit Hund und Frühstücksbüffet. Dankeschön für diese tollen Preise !
 
In diesem Zusammenhang ein großes Dankeschön an Claudia Schubert, der Initiatorin unseres Jederhund-Rennens. Claudia hat diese Veranstaltung mit viel Herzblut, ihren zahlreichen Kontakten und ihrem Händchen für Akquisition spendabler Sponsoren zu einem echten Erfolg geführt. Ein großes Dankeschön auch an unseren Hauptsponsor Zookauf Maurer in Bad Camberg, der das JHR mit dem gesamten Spektrum an Preisen ausgestattet hat. Bianca Grunert war als Repräsentantin des Zookaufs Maurer den ganzen Tag tatkräftig, gut gelaunt, hilfsbereit und kompetent präsent. Danke Dir, Bianca !
 
Am Nachmittag gab es dann selbst gebackenen Kuchen, Nussecken, Kaffee und heiße Schokolade, die reissenden Absatz fanden.
 
Die Siegerehrung wurde wetterbedingt kurzerhand verlegt auf die mit Pavillons ausgestattete Terrasse und so konnten wir die Sieger und Platzierten dann im Trockenen alle bewundern und gebührend ehren.  
 
Die Planung sah unsererseits einen netten, gemütlichen Familientag mit lustigem Programm vor, was wir auf jeden Fall durchgezogen haben. Spätestens jetzt wissen wir, dass wir uns auf die Gegebenheiten, egal welcher Art, einstellen und improvisieren können. Komme was wolle, rain or shine, Corona, was auch immer …. wir packen es ! Danke an alle, die bei dieser Veranstaltung mitgeholfen haben, hinter und vor den Kulissen.
 
Fazit: Improvisation ist momentan wichtiger als ein guter Plan !
 
Nachstehend eine Bildauswahl vom Jederhund-Rennen. Ein ganz großes Danke an Karin Kölsch, die mit großer Ausdauer diesen Tag mit ihrer Kamera begleitete. Weitere über 500 Bilder von ihr findet man unter https://photos.app.goo.gl/iE1spfzsqfmDpbJo7 
 

 

Verwandte Beiträge