Ausschreibung / Bundessieger-Rennen

Veranstalter: VDH/DWZRV e.V.
Ausrichter: Windhund-Rennverein Untertaunus-Hünstetten e.V.
Rennort: Hünstetten-Limbach, Windhund-Arena, Navi-Daten: Nord 50º14’22’’ – Ost 8º11’16’’
Art des Rennens: VDH-Titelrennen mit CACL-Vergabe
Datum: Sonntag, 21. Juni 2020, Rennbeginn: 8.30 Uhr
Einlieferung: Samstag 17.00 – 18.00, Sonntag 6.00 – 7.00 Uhr
Rennleiter: Heiko Hasenstab, Auf den Brüchen 16, 56477 Rennerod, Telefon 02664-9116234, Mobil: 0178-5518611, E-Mail: norway.kim@t-online.de
Rennstrecke: 280 m für Irish Wolfhounds, 350 m für Silken Windsprite, Ital. Windspiel, Whippet, 480 m für alle anderen Rassen.
Hasenzug: Endlosanlage System „Winkler“
Geläufbeschaffenheit: Vollsandbahn mit Bewässerungsanlage
Bahnform: UU Endlosoval, 45 m Kurvenradius, 6% überhöht
Art der Zeitnahme: Video-Zeitmessung, System Maxeiner
Austragungsmodus: Keine Klasseneinteilung, außer Whippet Nat. Größenklasse. Ermittlung der Finalteilnehmer für Greyhound nach „Zeitmodus mit einem Vorlauf“, für alle anderen Rassen nach „Zeitmodus mit zwei Vorläufen“. Sollten nicht mehr als 6 Hunde je Rasse/Klasse am Start sein, wird nur ein Vorlauf gezogen. B- bzw. C-Finale für alle Rassen/Klassen bei genügender Meldezahl. Für die Vergabe des CACL müssen 6 Hunde einer Rasse am Start sein. Sind mindestens 6 Hunde pro Geschlecht und Rasse am Start, wird das CACL getrennt vergeben. Voraussetzung für die Vergabe des CACL ist der Nachweis einer V-Bewertung bei Abgabe der Meldeunterlagen, siehe „Grundsätzliches UW 02/20“. Auslauf/Abwurf: G, GA und MA auf der Gegengeraden. Silken Windsprite/Whippet/Windspiel im Scheitelpunkt 3./4. HK. Alle anderen Rassen im Scheitelpunkt 1./2. HK. Für G, GA, MA und WH wird der Hase weggezogen, alle anderen Rassen werden kurz bis zum Hasenabwurf geführt.
Zulassungsbedingungen: Zugelassen sind Hunde, deren Eigentümer in der BRD wohnen und einem Mitgliedsverein des VDH angehören. Sie müssen im Besitz einer gültigen VDH-Rennlizenz sein. Für Importhunde muß durch Eintrag im Hundepass nachgewiesen sein, dass sich der Hund zum Zeitpunkt des Meldeschlusses bereits drei Monate in inländischem Besitz befindet und in dieser Zeit im Gebiet der BRD gehalten wurde. Vor Meldeschluss sind die letzten beiden Rennen ohne Disqualifikation des Hundes nachzuweisen. Eine Disqualifikation zwischen Meldeschluss und Rennen schließt eine Rennteilnahme aus.
Preise: Siegerdecke für den 1. Platz im Finale, 2.–6. Schleifen. Meldegeld: Jeder Hund 28,- Euro
Meldeschluss: Montag, den 8. Juni 2020 (eingehend)
Meldungen schriftlich/E-Mail/online an: Heiko Hasenstab, Auf den Brüchen 16, 56477 Rennerod, Telefon 02664-9116234, E-Mail: norway.kim@t-online.de oder Onlinemeldung über www.dwzrv.com oder windhundverband.de
Veterinäramt. Bestimmung: Siehe „Grundsätzliches UW 02/20“.
Sonstiges: Wohnwagen/Wohnmobile bitte reservieren lassen. Stellplatzgebühr mit Strom pro Nacht 10,- Euro.